Suche

Anmelden



Die Freitags-Männerturnergruppe des SVK zog es 2012 zum Wandern nach Österreich ins Tannheimer Tal.

Blick ins Tannheimer TalNachdem die Zimmer im Gästehaus bezogen waren, wurden auch gleich die Wanderstiefel geschnürt und die erste Tour gestartet. Bei herrlichem Wanderwetter ging es aufwärts zu dem ersten Anlaufpunkt, dem Adlerhorst. Von hier aus war ein wundervoller Blick auf den Haldensee und die Krinnenspitze gegeben, die auch noch ein Ziel für dieses Wanderwochenende sein sollte. Anschließend ging es dann weiter Bergauf, vorbei an Fauna und Flora der Bergwelt mit Blick auf die Läuferspitze, zum Füssener Jöchle auf 1808m. Die gute Fernsicht und das tolle Wetter luden zum Verweilen ein.

Weiterlesen...

Gruppenfoto auf der Frauenkirche2010 war das Elbsandsteingebirge das Ziel der Turnergruppe

Der Jahresausflug der Freitags-Turnergruppe führte in diesem Jahr über einen Abstecher nach Dresden weiter in die Sächsische Schweiz und dem Elbsandsteingebirge.

Während ein Teil der Turner schon am Mittwochabend anreiste und einen Abendbummel mit einer Übernachtung in Dresden bevorzugte, reiste der Rest der Gruppe am Donnerstag frühmorgens an. Als Treffpunkt wurde ein Parkplatz in der Reitbahnstraße am Übernachtungshotel ausgemacht. Auch die Frühanreisenden, Start gegen 4 Uhr, sind rechtzeitig eingetroffen, so dass wir Pünktlich um 09:00 Uhr zur ersten gemeinsamen Aktion Richtung

Weiterlesen...

"Die Hütte" als Basislager für Wanderungen

Die Freitags-Männerturnergruppe des SVK war zum Jahresausflug 2009, wie schon einige Male zuvor, in der "Skivereinshütte des Skiklubs Welfen-Weingarten in Dünserberg", kurz "Schnetzerhütte" oder für uns „Die Hütte“ (Link am Ende des Berichts) auf ca. 1300m Höhe im Vorarlberg.

2009 Foto HuetteDie erste Gruppe fuhr schon frühzeitig los, um die entsprechend erforderlichen Vorbereitungen für den Hüttenaufenthalt am Dünserberg durchzuführen. Des Weiteren wurde für die kommenden Tage der Wanderproviant aus heimischen Käsereien und Lebensmittelläden eingedeckt.
Die zweite Gruppe erreichte kurz nach Mittag die Hütte, während die erste Gruppe schon zum Abmarsch auf den 1985m hohen Hausberg „Hochgerach“ bereit stand und nach der Begrüßung auch den Aufstieg begann.
Zum Warm-Up begnügte sich die zweite Gruppe mit dem Aufstieg auf das 1852m Hohe „Rappenköpfle“, mit einer wunderschönen Aussicht über die Bergwelt des Vorarlberg, auch der Bodensee war in der Ferne schon sehr gut zu erkennen. Eine kurze Rast auf dem Gipfel und der obligatorische Eintrag ins Gipfelbuch folgten. Dann begann der Abstieg, um wieder rechtzeitig zum Empfang der restlichen Turnerkameraden an der Hütte zu sein. Als dann nun alle eingetroffen waren,

Weiterlesen...