Jugendfußball

Fußball - Archiv

2017 KLEEBlattGold querFWD Einsatz LogoDas DFB-Mobil war hier!

 

Suche

Anmelden



IMG 9949IMG 9969

Alter

In der F-Jugend spielen in der Saison 2014/2015 die Kinder der Jahrgänge 2006 und 2007 aus Königheim, Gissigheim,  Brehmen und Weikerstetten.

Training

Wir trainieren jeden Donnerstag von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr auf dem Sportplatz in Königheim. In den Schulferien findet kein Training statt.

Weiterlesen...

E-Jugend Saison 2014/2015

Neueinsteiger Mädchen und Jungen sind jederzeit herzlich Willkommen !

Trainingszeit : Mittwoch 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr auf dem Sportplatz in Königheim

Trainer : Thomas Berthold, Kilian Gehrig und Daniel Schneider

 

Kreisklasse A

25. Spieltaq SV Königheim - TSV Gerchsheim 1:2

Im letzten Saisonspiel war beiden Teams anzumerken, dass es um nichts mehr ging, so hatte das Spiel einen freundschaftlichen Charakter.
Nach ausgeglichenem Beginn wurde Gerchsheim mitte der ersten Hälfte stärker und ging durch Julian Fischer in der 23. Minute nach einem Abstauber in Führung.
Zehn Minuten nach der Halbzeitpause konnte Alexander Hamann eine schöne aufs Tor gezogene Flanke von rechts zum 1:1 Ausgleich einschieben. Mitte der zweiten Halbzeit nutzte Julian Fischer seine Schnelligkeit aus und brachte die Gäste mit einem sehenswerten Alleingang erneut in Front.
In seinem letzten Spiel konnte sich Heimtorwart Patrick Axmann kurz vor dem Ende nochmals auszeichnen, in dem er einen selbst verschuldeten Foulelfmeter parierte.

Tore: 0:1(23.) und 1:2(68.) Julian Fischer, 1:1(55.) Alexander Hamann

 


 

25. Spieltag: Anadolu Lauda - SV Königheim 5:2

Tore: 1:0 (56.) Kursad Yildirim, 2:0 (70.) und 5:2 (88.) jeweils Mücahit Yildirim, 2:1 (73.) Manuel Fischer, 3:1 (76.) und 4:2 (83.) jeweils Dennis Hack, 3:2 (80.) Alexander Hamann

SPIELBERICHT:
Die erste Halbzeit des Kellerduells Anadolu Lauda gegen Königheim war hart umkämpft. Die Platzherren hatten zwei gute Gelegenheiten und auch die Gäste versteckten sich nicht. In der torreichen zweiten Hälfte war Anadolu nach der 1:0 Führung besser im Spiel und war immer einen Tick schneller als der Gegner. Alle folgenden Tore waren schön herausgespielt.(Quelle: FnWeb)

 

 


24. Spieltag: SV Königheim - SV Schönfeld  0:0

SPIELBERICHT:
Königheim startete motiviert in die erste Hälfte und machte in den ersten Minuten mehr Druck. Es entwickelte sich dann ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Sowohl die Heimelf, als auch Schönfeld gingen jedoch ohne Treffer in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte des Spiels ging ausgeglichen weiter, die Gastgeber hatten einige Einschussmöglichkeiten und waren zeitweise überlegen. Zwei klare Torchancen des SVK konnten allerdings nicht verwandelt werden. Doch auch die Gäste zogen zur Mitte der zweiten Hälfte an, und es entwickelte sich eine spannende Schlussphase. So gingen beide Mannschaften mit nur einem Punkt vom Platz.

VORBERICHT:

Der dritte Aufsteiger, der SV Schönfeld, hat es selbst in der Hand, sein Saisonziel "Klassenerhalt" zu erreichen - zumal man nun beim SV Königheim antritt, für den diese Partie ebenfalls von großer Bedeutung ist: Gewinnt der Letzte, ist das rettende Ufer nicht mehr weit, während es bei einer Niederlage ganz schwer wird, noch einmal "unten rauszukommen". - Hinspiel: 1:1. (Quelle: FnWeb)

 


23. Spieltag: TSV Kupprichhausen - SV Königheim 4:3

SPIELBERICHT
Tore: 1:0 (4.) Samuel Rastel, 2:0 (37.) Christian Ulbricht, 3:0 (42.) Ralf Dörr, 3:1 (46.) Daniel Krank, 3:2 (60.) Felix Klinger, 4:2 (84.) Ralf Dörr, 4:3 (87.) Felix Klinger.

Nach einer weitestgehend ausgeglichenen ersten Hälfte sah der TSV Kupprichhausen wie der sichere Sieger aus, denn man führte nach einem Abwehrfehler der Gäste sowie zwei weiteren erfolgreichen Angriffen bereits mit 3:0. Direkt nach Wiederanpfiff gelang Königheim ein Treffer und begann stark zu kämpfen. Mit einem sehenswerten Weitschuss fiel der 2:3-Anschlusstreffer des SVK. Die Heimelf berappelte sich aber nochmals und erielte einen weiteren Treffer. Wiederum durch einen Weitschuss gelang Königheim das 3:4, doch zu mehr reichte es nicht mehr für das neue Schlusslicht.


22. Spieltag: SV Königheim - SV Distelhausen 0:3

SPIELBERICHT
Tore:
 0:1(55.) u. 2:0(72.) Paul Norbert Fecser, 0:3(87.) Ernest Fischer

Distelhausen hatte anfangs leichte Feldvorteile. In der 22. Minute verfehlte ein guter Schuss von Mögerle nur knapp das Ziel. Gegen Ende der ersten Hälfte fand Königheim besser ins Spiel und erarbeitete sich ebenfalls Möglichkeiten.
Die Heimelf kam gut aus der Kabine, musste jedoch nur zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff den Rückstand durch Fecser hinnehmen, der nach einem Angriff über rechts die Hereingabe nur noch einschieben musste. In der 72. Minute durften die mitgereisten Distelhäuser Zuschauer erneut jubeln, als wiederum Fecser mit einem Heber die Führung ausbaute. In der Folge hatten die Gäste noch mehrere gute Möglichkeiten, bei denen SV Schlußmann Axmann sein Können unter Beweis stellte und mehrere gute Paraden zeigte. Den Schlusspunkt für Distelhausen setzte Ernest Fischer, der einen hohen Ball aus dem Halbfeld mit dem Kopf zum 0:3 einnickte.

VORBERICHT:
Eines der drei Teams, das mit nur einem Erfolgserlebnis die Abstiegsplätze verlassen kann, ist der SV Königheim, der sich am vorigen Sonntag etwas überraschend bei der SG Kembach/H. durchsetzte (2:1) und damit weiterhin gute Chancen hat, den Abstieg zu vermeiden. Doch das kann angesichts der engen Tabellenkonstellation am Ende nur gelingen, wenn man auch in den kommenden Partien punktet. Nun steht das Heimspiel gegen den SV Distelhausen auf dem Programm, der seinerseits in Sachen Klassenerhalt noch nicht aus dem Schneider ist. Somit ist viel Brisanz in dieser Partie. - Hinspiel: 0:0. (Quelle: FnWeb)


21. Spieltag: SG Kembach/Höhefeld - SV Königheim 1:2
Tore: 0:1 (38.) Johannes Lakeit, 0:2 (48.) Tobias Achstetter, 1:2 (87.) Andreas Flegler. - Gelb-Rot: Philipp Amend (82./ Kembach/H.). - Reserven: 4:1.
In der Anfangsphase tasteten sich die beiden Mannschaften ab und so dauerte es bis Mitte der ersten Hälfte, ehe die Partie an Fahrt aufnahm. Von den Gästen war bis dahin nicht viel zu sehen, weshalb der Führungstreffer für den SVK kurz vor der Pause etwas überraschend fiel. Die Gastgeber bestimmten in der Folge das Spiel und war auch nach dem Treffer zum 0:2 überlegen, während der Gast stets durch Konter Gefahr ausstrahlte. Trotz nummerischer Unterlegenheit gelang dem Gastgeber kurz vor Schluss noch der Anschlusstreffer, doch trotz einer weiteren Großchance blieb es beim 1:2. (Quelle: FnWeb)

VORBERICHT:
Auch der SV Königheim findet sich in der Außenseiterrolle wieder, da für den Vorletzten der schwere Gang zur SG Kembach/Höhefeld ansteht. Die Heimelf hat zwar nur noch geringe Chancen, am Saisonende unter den besten drei Teams zu landen, doch um diese zu wahren, darf man auf dem Waldsportplatz in Höhefeld gegen den SVK nichts anbrennen lassen. Die Brehmbachtaler haben sich aufgrund des Abwärtstrends inzwischen von Trainer Werner Moschüring getrennt, nun soll Interimscoach Torsten Reinhart versuchen, das Ruder doch noch herumzureißen. (Quelle: FnWeb)


20. Spieltag: SV Dertingen - SV Königheim 2:0

 Tore: 1:0 (37.) Fabian Schüppert, 2:0 (67.) Christopher Schulz.

Die erste Hälfte war schwach, ein wahres Fehlpass-Festival, garniert mit vielen Unterbrechungen. Ausnahmen waren der Pfostenschuss von Johannes Lakeit (21.) und das 1:0 von Schüppert, der aus 18 Metern Entfernung traf. Nach der Pause kam der SV Dertingen besser ins Spiel und durch Christopher Schulz, der einen Steilpass erlaufen hatte, zum 2:0 (67.). Den Vorsprung verdiente sich die Heimelf anschließend, denn Timo Walendy (75.) hatte eine weitere gute Möglichkeit. Bei den Gästen setzte sich Alexander Hamann noch zwei Mal in Szene, scheiterte aber einmal an Paul Quak im Dertinger Tor (77.) und traf fünf Minuten später nur die Querlatte.


19. Spieltag: SV Königheim - TSV Werbach 1:1

Tore: 0:1(51.) Sven Feix, 1:1 (67.) Alexander Hamann

Im Duell um die rote Laterne der Kreisklasse A traf die Heimelf auf ein motiviertes Werbacher Team, das fast über die gesamte Spieldauer das Heft in der Hand hatte.
Bereits zu Beginn der ersten Hälfte hätten Cosar und Feix die Gäste durch zwei vergebene Großchancen in Führung bringen können.
Nach dem Wechsel machte es Feix besser und nutzte einen königheimer Abwehrfehler zur Gästeführung. In der Folge kam die Heimelf etwas besser ins Spiel
und Alexander Hamann konnte den bis dato ersten wirklich guten SVK Angriff nach einer Flanke von links erfolgreich zum 1:1 einnicken.
In einer spannenden Schlußphase, in der auch Königheim nochmal vor das Tor der Gäste kam, vergab Werbach noch weitere drei Einschußmöglichkeiten
und musste sich am Ende über zwei verschenkte Punkte ärgern.


VORBERICHT:
Das zweite "Sechs-Punkte-Spiel" steht zwischen den beiden Letzten der Tabelle an. Dabei empfängt der Vorletzte SV Königheim das um zwei Zähler schlechtere Schlusslicht TSV Werbach. Für beide gab es im neuen Jahr bislang noch nicht viel zu ernten, da man sich jeweils mit einem von neun möglichen Punkten begnügen musste. Aufgrund dessen ist es nun für beide höchste Zeit, ein echtes Erfolgserlebnis feiern zu können und mit einem "Dreier" am Wochenende für die Wende zu sorgen, um sich am Ende den Klassenerhalt zu sichern. - Hinspiel: 3:0. (FnWeb)


18. Spieltag: SV Oberbalbach - Königheim 1:1

Tore: 1:0 (18.) Tobias Neser, 1:1 (44.) Johannes Lakeit. - Gelb-Rot: Spieler des SVO wegen Meckerns (85.). - Reserven: 1:1.

Oberbalbach war von Beginn an etwas stärker und ging verdient in Führung. Danach brachte man den Schiedsrichter gegen sich auf und musste manch zweifelhafte Entscheidung hinnehmen. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Königheim der überraschende Ausgleich. Nach der Pause ging die Partie auf niedrigem Niveau weiter, ehe mit zunehmender Spielzeit die Heimelf wieder dominierte. Dabei ließ sie mehrere Möglichkeiten liegen. Die Gäste durften sich besonders bei ihrem Torhüter bedanken, denn der machte den glücklichen Punktgewinn möglich.(FnWeb)


17. Spieltag: SV Königheim - SG Boxtal-Mondfeld 2:3
Tore: 0:1(12.) Florian Weber, 1:1(28.) u. 2:3(73.) Daniel Brell, 1:2 (38.) Daniel Döbert, 1:3(54.) Phil Berger
Im Keller-Duell zwischen Boxtal und Königheim sahen die Zuschauer eine Partie, bei der die Heimelf vieles vermissen ließ. Den Gästen merkte man bereits zu Beginn den Willen an, das Spiel für sich entscheiden zu wollen.

 

Nach einem durch die Mauer der Heimelf geklärten Freistoß war es Weber, der Boxtal mit einem Nachschuss aus 14 Metern in Front brachte. Im Anschluss konnte Boxtal die Heimelf mehrfach in Bedrängnis bringen und war drauf und dran, die Führung auszubauen. Einen königheimer Entlastungsangriff über Links mit einem Pass in den Strafraum konnte Brell zum 1:1 Ausgleich einschieben. Die Königheimer Euphorie währte jedoch nicht lange, denn nur zehn Minuten später stellte Döbert mit einem Heber über den Heimtorwart die Boxtaler Führung wieder her.
Auch nach der Pause setzte Boxtal seine Angriffsbemühungen fort und erhöhte durch Berger auf 1:3.
Königheim kam durch einen Fehler des Gästetorhüters, dem ein Freistoß durch die Hände rutschte, noch auf 2:3 heran, brachte jedoch nichts mehr Zwingendes zustande.

 

 


Kreisklasse A16. Spieltag: SV Wittighausen - Königheim 1:0
Tor: 1:0 (11.) Konstantin Burkard. - Reserven: 8:1.

 Von Anfang an dominierte Wittighausen das Geschehen gegen die stark ersatzgeschwächt angetretenen Königheimer und ging mit der dritten Großchance in Führung, als nach einem Torwartfehler Spielertrainer Konstantin Burkard zum 1:0 einköpfte. Danach hatte die Heimelf weitere Möglichkeiten. Auch nach der Pause machte der SVW weiter Druck, scheiterten aber mehrmals am Aluminium. In den letzten 20 Minuten setzten die Gäste alles auf eine Karte. Lange Bällen nach vorne brachten aber keinen Erfolg, so dass die Einheimischen den letztlich verdienten Sieg feiern durften. (Quelle: FnWeb.de)



 


 

15. Spieltag: SV Königheim - VfB Boxberg-Wölchingen 1:5
Tore: 0:1(5.) und 0:4(33.) Dennis Wüst, 0:2(14.) Ansgar Kohler, 0:3(31.) Benjamin Fröschel (Foulelfmeter), 0:5(35.) Eigentor, 1:5(78.) Johannes Lakeit.
SVK - VfB Boxberg 1:5Die Zuschauer sahen in der Anfangsphase eine spielerisch ausgeglichene Partie der beiden Tabellennachbarn. Nach nur fünf Minuten konnte Dennis Wüst, nach einem langen Pass in die Spitze, das Leder über den Heimtorwart hinweg zum 0:1 verwerten. Einen Abwehrfehler der Heimelf in der 15. Minute nutzte Ansgar Köhler eiskalt aus und baute die Führung auf 0:2 aus. Die Platzherren hatte in dieser Phase des Spiels durchaus gute Möglichkeiten, auch rettete die Latte für die Gäste. Um die dreißigste Minute herum wussten wohl beide Teams und auch die Zuschauer beider Lager nicht wie ihnen geschah, als Boxberg in weniger als fünf Minuten, den Spielstand unter anderem durch einen Foulelfmeter und ein Eigentor auf 0:5 erhöhte.
In der ausgeglichenen zweiten Spielhälfte ließ Königheim nichts mehr zu, Boxberg investierte aber auch nichts mehr in die Offensive. Einen Steilpass in die Spitze konnte Johannes Lakeit zum 1:5 Ehrentreffer und gleichzeitigem Endstand einschieben.

 


14. Spieltag: SG TBB II/Hochh. - Königheim 1:1
Kreisklasse A
Königheim ging früh in Führung, Tauberbischofsheim II/Hochhausen versuchte anschließend, das Spiel in die Hand zu nehmen und den Gegner unter Druck zu setzen. Dabei lauerten die Gäste immer wieder auf ihre Konterchancen. Trotz einiger guter Möglichkeiten der Platzherren dauerte es bis kurz vor dem Ende, bis der Ausgleich durch einen satten Schuss gelang. (Quelle: FnWeb.de)

 

Tore: 0:1 (11.) Alexander Hamann, 1:1 (85.) Michael Karle.

 


13. Spieltag: TSV Gerchsheim - Königheim 2:1
Tore: 1:0 (21.) und 2:1 (58.) jeweils Martin Breunig, 1:1 (51.) Alexander Hermann. - Reserven: 5:0

In einer ausgeglichenen, schnellen ersten Hälfte gab es Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Gerchsheim ging durch einen schönen Weitschuss in Führung, musste aber nach dem Wechsel nach einem Konter von Königheim den Ausgleich hinnehmen. Die Heimelf ließ sich jedoch nicht schocken und konnte nach einem Abstauber erneut in Front gehen. Von da an bestimmten die Einheimischen das Geschehen und versuchten das Ergebnis noch positiver zu gestalten. Die Gäste versuchten durch Konter ihr Glück, es blieb aber beim knappen Heimerfolg, der für Gerchsheim einen großen Sprung in der Tabelle bedeutet. (Quelle: FnWeb.de)


12. Spieltag: SV Königheim - SV Anadolu Lauda 3:0 (0:0)

 

Tore: 1:0(56.) und 2:0(63.) Felix Klingert, 3:0(85.) Daniel Brell

Auf schwer bespielbarem Platz entwickelte sich eine ansehnliche und ausgeglichene erste Halbzeit. Die Platzherren vergaben mehrfach sehr gute Chancen, unter anderem retteten beide Pfosten für Anadolu als ein Schuss von Daniel Brell erst anden einen und dann an den anderen Innenpfosten prallte. Kurz vor der Pause musste der Unparteiische das Spiel kurz unterbrechen, als zwei Spieler der Gäste ihre Meinungsverschiedenheit nicht mit Worten klären konnten.
Nach dem Wiederanpfiff dominierte die Heimelf die Partie und es war zweimal Felix Klingert, der zur richtigen Zeit am richtigen Ort stand und nach zwei Abprallern nur noch einschieben musste.
Fünf Minuten vor dem Ende traf Daniel Brell nach einer Flanke von rechts mit dem Kopf zum verdienten 3:0 Endstand.


11. Spieltag: SV Schönfeld - SV Königheim 1:1
Tore:
0:1 (20.) Benjamin Eckert, 1:1 (75.) Eigentor. - Reserven: 5:1.

Die erste Spielhälfte zwischen Schönfeld und Königheim war ausgeglichen. Es gab Chancen auf beiden Seiten, wobei die Gäste etwas mehr vom Spiel hatten und nach 20 Minuten in Führung gingen. Nach dem Wechsel setzte der SVK zunehmend auf Konter. Die Platzherren drückten und versuchten den Rückstand aufzuholen. Der verdiente Ausgleichstreffer gelang schließlich durch ein Eigentor der Gäste.

(Quelle: FnWeb.de)


 10. Spieltag: SV Königheim - TSV Kupprichhausen 2:3

SPIELBERICHT
Tore: 0:1(6.) u. 1:3(41.) Patrick Schomburg, 0:2(9.) Philipp Weiß, 1:2(20.) u. 2:3(54.) Daniel Brell
Besondere Vorkommnisse: Philipp Weiß verschießt Foulelfmeter für Kupprichhausen (45+2)

Es waren weniger als zehn Minuten gespielt, da führten die Gäste aus Kupprichhausen nach zwei eiskalt ausgenutzten Geschenken der Königheimer Hintermannschaft bereits mit 0:2. Ein von links hereingegebener Ball, den Daniel Brell zum 1:2 Anschlußtreffer einschob, brachte den SVK wieder ins Spiel. Vier Minuten vor der Pause stellte Patrick Schomburg nach einem von der Heimabwehr nicht sauber geklärten Ball, den zwei Tore Vorsrpung für "Kuba" wieder her. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hätte Philipp Weiß bei einem Foulelfmeter für die Gäste alles klar machen können, verschoss diesen jedoch.

Nur wenige Minuten nach dem Wechsel, war es wiederum Daniel Brell, der für die Platzherren erfolgreich einschieben konnte und zum 2:3 verkürzte. Im restlichen Verlauf der Partie tat Kupprichhausen nichts mehr für die Offensive. Königheim bemühte sich und eine Punkteteilung wäre durchaus gerecht gewesen, doch alle herausgespielten Chancen blieben ohne Erfolg.


9. Spieltag: SV Distelhausen - SV Königheim 0:0
SPIELBERICHT

Unter der sehr guten Leistung von Schiedsrichter Herbert Hemrich (Höhefeld/Reicholzheim) sahen die Zuschauer ein Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe Beide Teams standen sehr tief, riskierten aber sehr wenig nach vorne, und so ergaben sich kaum Torchancen hüben wie drüben. Auch in der zweiten Hälfte änderte sich wenig an der Spielweise der beiden Mannschaften. Zwei Aufreger sorgten noch dafür, dass wenigstens etwas Stimmung aufkam. Distelhausens Spielführer Mögerle lief alleine auf den gegnerischen Torhüter zu und scheiterte (65.). Kurz vor Schluss entschärfte der Torhüter der Platzherren einen eigentlich unhaltbaren Schuss aus kurzer Distanz, so dass es beim dritten 0:0 für Distelhausen blieb.

 


8. Spieltag: SV Königheim - SG Kembach/Höhefeld 1:0
SPIELBERICHT

 

Gegen stark spielende Kembach/Höhefelder hatte Königheim in den ersten 45 Minuten wenig entgegen zu setzen. Die Gäste kamen zu zahlreichen Möglichkeiten, konnten diese aber nicht in Zählbares umsetzen. Die Platzherren dagegen kamen nur vereinzelt in die gegnerische Hälfte. Erst nach einem groben Abwehrfehler der Gäste schob Alexander Hamann zum zu diesem Zeitpunkt glücklichen 1:0 ein. In der zweiten Hälfte gestaltete die Heimelf das Spiel ausgeglichener und verdiente sich den knappen Vorsprung dadurch auch. So entwickelte sich ein spannendes Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten, Treffer fielen aber keine mehr.

Tor: 1:0 (38.) Alexander Hamann

VORBERICHT
Auch die SG Kembach/Höhefeld legte einen erfolgreichen Saisonstart hin, da man mit nur zwei Punkten Rückstand auf den Erstplatzierten auf dem zweiten Rang liegt. Diesen Platz gilt es nun zu festigen und wenn möglich weiter zu verbessern, weshalb man beim SV Königheim nichts anbrennen lassen will. Da der SVK zuletzt blass blieb (0:3 gegen SV Dertingen), will man im zweiten Heimspiel in Folge wieder punkten. (Quelle: fnWeb.de)


 

7. Spieltag: SV Königheim - SV Dertingen 0:3
SPIELBERICHT

Im Duell der Tabellennachbarn erwischte Dertingen einen Traumstart. Nach weniger als vierzig Sekunden war es Schüppert, der für die Gäste zur Führung traf. Die ersten zehn Minuten gehörte dann dem SV Dertingen. Erst im Anschluss daran schaffte es die Heimelf sich zu befreien und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie über die gesamte Spieldauer. Mit dem Pausenpfiff sorgten die Gäste jedoch für die Vorentscheidung, als Beuschlein nach einer Flanke von links mit dem Kopf zum 0:2 traf.
In der zweiten Hälfte erspielten sich beide Teams nur wenige Torchancen, da sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld abspielte. Kurz vor dem Ende konnte Dertingens Spielführer Diehm nach einer Hereingabe von links noch zum 0:3 Endstand einschieben.  

Tore: 0:1(1.) Fabian Schüppert, 0:2(45+2) Felix Beuschlein, 0:3 (85.) Philip Diehm

 TSV Werbach - SV Königheim 0:3VORBERICHT
Als Nachbarn im Mittelfeld der Tabelle begegnen sich der SV Königheim und der SV Dertingen. Beide Teams haben zurzeit acht Zähler auf dem Konto, nur die um lediglich drei Treffer bessere Tordifferenz ermöglicht dem SVK die bessere Tabellenposition. Darum fällt es äußerst schwer, eine seriöse Prognose über den Ausgang dieser Partie zu äußern - eine ausgeglichene Partie ist zu erwarten, die beiden Teams die Richtung der nächsten Wochen aufzeigen wird. (Quelle: fnWeb.de)






6. Spieltag:   TSV Werbach - SV Königheim 0:3 (0:0)

 

Bejamin Eckert als Vorlagengeber beim 0:2

SPIELBERICHT
Die mit vielfachem Ersatz angetretenen Platzherren hatten in der ersten Hälfte Spielvorteile, ohne jedoch zu klaren Möglichkeiten zu kommen. Nach dem Wechsel nutzten die Gäste einen Torwartfehler zur Führung. Nach einem weiteren Gegentreffer durch eine schöne Direktabnahme steckten die Einheimischen offensichtlich auf und nach nach einem Konter stellte Königheim den verdienten Endstand her.

Tore: 0:1 (49.) 0:2 (58.) jeweils Alexander Hamann, 0:3 (75.) Volker Bauer.

VORBERICHT
Etwas besser sieht die Lage beim TSV Werbach aus, hat der Tabellenelfte doch wenigsten einen Sieg einfahren können. Nichtsdestotrotz wird das Eis immer dünner, da der Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz nur zwei Punkte beträgt. Dieses Polster soll also ausgebaut werden. Gegner ist nun der SV Königheim, der mit fünf Punkten auf dem Konto ebenfalls in die unteren Regionen schielen muss. Somit ist für beide Teams ein "Dreier" das Ziel.


5. Spieltag:  SV Königheim - SV Oberbalbach 1:2 (1:2)

SV Königheim - SV Oberbalbach 1:2SPIELBERICHT

 

Die Partie begann gut für die Heimelf, als Volker Bauer nach einem Eckball von rechts mit dem Kopf zum 1:0 traf. Doch Freude der Königheimer Zuschauer hielt nicht lange an, denn nur zehn Minuten später kam Oberbalbachs Alexander Hönig im Strafraum frei zum Schuss und konnte zum 1:1 ausgleichen. Die Heimelf hatte sich noch nicht vom Gegentreffer erholt, als wiederum Hönig aus rund 25 Metern Torentfernung zur Führung der Gäste einschoss.
Bis zur Pause und auch nach dem Seitenwechsel war Oberbalbach nun spielbestimmend, ohne sich jedoch nennenswerte Chancen zu erarbeiten. Das Königheimer Aufbauspiel war geprägt von vielen Ballverlusten und bis kurz vor dem Ende gelang dem Team wenig. Erst in der Schlussoffensive raffte sich die Heimelf nochmals zusammen. Es blieb jedoch beim verdienten Auswärtserfolg des SV Oberbalbach.

Tore:
1:0(8.) Volker Bauer, 1:1(18.) u. 1:2(25.) Alexander Hönig





VORBERICHT
Noch ohne Gewissheit darüber, wo man sich im weiteren Verlauf der Runde einordnen wird findet sich SV Königheim im Mittelfeld der Tabelle wieder. Genauso sieht es beim Gast SV Oberbalbach aus, der zwar "oben mitspielen" will, nach der schwachen Leistung im letzten Heimspiel (0:3 gegen SV Dertingen) jedoch auf den siebten Rang zurückgefallen ist. Somit werden beide Teams alles abrufen müssen, um möglichst weit oben angreifen zu können.
(Quelle fnWeb)

 


4. Spieltag:  SG Boxtal/Mondfeld - SV Königheim 1:3 (0:1)
SPIELBERICHT
Tore:
1:0 (26.) Florian Weber, 1:1 (65.) und 1:2 (72.) jeweils Benjamin Eckert, 1:3 (83.) Felix Klingert. - Gelb-Rot: Florian Weber (Boxtal, 51.), Sebastian Sulz (Boxtal, 73.).

In Spiel der beiden Tabellennachbarn, erkämpfte sich der SVK gegen Boxtal wichtige drei Punkte.  In einer weitestgehend ausgeglichenen ersten Hälfte brachte Florian Weber die Heimelf durch einen Distanzschuss aus 25 Metern mit 1:0 in Führung. Nach dem Pausentee, dezimierte sich Boxtal um zwei seiner Spieler, die beide wegen Meckerns erst die gelbe und gleich im Anschluß daran die Gelb-Rote Karte sahen (51. und 73.). Auch der Heimtrainer, sowie ein Betreuer der Gäste wurden des Feldes verwiesen.
Die Mannen von Werner Moschüring verhielten sich im Hinblick auf die locker sitzenden Karten des Unparteischen cleverer als die Gastgeber. So sah keiner der 12 eingesetzten Königheimer Spieler in dieser hitzigen Partie eine Karte. Die personelle Überlegenheit machte sich dann auch im Spiel bemerkbar und so erzielte Benjamin Eckert nach einem Boxtaler Abwehrfehler den Ausgleichstreffer in der 65. Minute. Nur sieben Minuten später war es wiederum "Benne" Eckert, der den SVK nach schöner Vorarbeit von Sebastian Basel mit 1:2 in Führung brachte. Kurz vor dem Ende machte Felix Klingert alles klar, als er einem von David Wolz getretenen Freistoß, die nötigen Zentimeter über die Torlinie verhalf.

Volker Bauer als Vorbereiter beim 1:1 Ausgleichstreffer, im Spiel gegen WittighausenVORBERICHT
So ganz rund läuft es auch noch nicht bei den beiden Tabellennachbarn SG Boxtal/Mondfeld und SV Königheim. Doch die Heimelf konnte jüngst in Dertingen ihren ersten Saisonsieg verbuchen und will mit einem weiteren Erfolg gegen den noch sieglosen SVK die Trendwende fortsetzen. Zudem gelang es der SG, ihre ersten beiden Saisontore zu erzielen, was auch in dieser Partie der Schlüssel zum Erfolg sein wird. Da der Gast aber erst drei Gegentreffer zuließ und seinerseits gewinnen will, ist kein Favorit auszumachen. (Quelle fnWeb)





 


3. Spieltag: SV Königheim - SV Wittighausen  1:2 (0:1)
SPIELBERICHT

 

SV Königheim - SV Wittighausen 1:2Tore: 0:1(30.) Andreas Adler, 1:1(65.) Daniel Brell, 1:2(80.) Bernd Wohak

In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine muntere Partie, in der der Tabellenführer gerade in den Anfangsminuten seine Favoritenstellung untermauerte. Nach einem Steilpass in den Strafraum, brachte Andreas Adler die Gäste mit 0:1 in Führung. Kurz vor der Halbzeit hatten beide Teams noch gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben.
Gegen Mitte der zweiten Hälfte raffte sich die Heimelf auf und kam im Nachsetzen und einer daraus folgenden Hereingabe von links zum Ausgleichstreffer durch Daniel Brell.
Ein schwach von rechts geschlagener Freistoß, der ohne Berührung eines Königheimer Abwehrspielers den Weg ins Tor fand, sorgte schließlich für den 1:2 Endstand. Trotz des etwas glücklichen Siegtreffers war der Auswärtserfolg des SV Wittighausen verdient, da das Team über weite Strecken des Spiels die aktivere Mannschaft war.   
Reserven 0:8


VORBERICHT

Auch der SV Wittighausen hat einen perfekten Start in die neue Saison hingelegt und kann vor der Partie beim noch ungeschlagenen SV Königheim auf eine "weiße Weste" verweisen. Da die Heimelf aber erst einen Gegentreffer hinnehmen musste wird deutlich, dass den derzeitigen Tabellenführer keine leichte Aufgabe erwartet. Will man jedoch das Saisonziel "Aufstieg" realisieren, bietet sich an diesem Wochenende die ideale Möglichkeit, sich schon früh ein Polster gegenüber einigen Verfolgerteams zu erarbeiten. (Quelle: fnWeb)


2. Spieltag: VfB Boxberg/Wölchingen - SV Königheim 0:0

  Der VfB Boxberg/W. und der SV Königheim boten gestern in der Fußball-Kreisklasse A TBB ein munteres Spiel, bei dem lediglich Tore vermisst wurden. Auf dem Bild schnappt sich gerade Gästetorhüter Patrick Axmann die Kugel. ©Fränkische Nachrichten (Paul v. Brandenstein) SPIELBERICHT

 

Die Partie Boxberg/Wölchingen gegen Königheim war ein ansehnliches, aber leider torloses Spiel. Die Heimelf verzeichnete zu Beginn einige Möglichkeiten, die Schüsse verfehlten aber ihr Ziel. Auch die Gäste versteckten sich nicht, ein Treffer gelang jedoch nicht. Die größte Chance für die Einheimischen konnte der gegnerische Keeper zur Ecke klären. Auch in der weitgehend ausgeglichenen zweiten Hälfte versäumten es die Teams ihre Möglichkeiten zu nutzen.





  ©Fränkische Nachrichten (Paul v. Brandenstein)
SV Königheim - TSV TBB2/Hochhausen 1:1VORBERICHT

Um eine neuerliche Zittersaison wie zuletzt zu vermeiden, will sich der SV Königheim nun an einem einstelligen Tabellenplatz orientieren. Deshalb möchte der SVK nach dem hart erkämpften Punkt (1:1 gegen SG Tauberbischofsheim II/Hochhausen) nun beim VfB Boxberg/Wölchingen nachlegen, um sich schon früh von den unteren Tabellenregionen zu distanzieren. Auf der anderen Seite will der VfB im zweiten Jahr in der Kreisklasse A nach dem Abstieg endlich sein gesamtes Leistungsvermögen abrufen, damit am Ende ein Platz im vorderen Drittel steht.

(Quelle: fnWeb)




1. Spieltag: SV Königheim - TSV TBB2 / SV Hochausen 1:1(0:0)

 

SV Königheim - TSV TBB2/Hochhausen 1:1

SPIELBERICHT

Tore: 0:1 (52.) Olt, 1:1 (90.) Tobias Achstetter

In der ersten Partie der neuen Saison traf die Heimelf, wie bereits zwei Wochen zuvor im Pokal, auf die Gäste aus der Kreisstadt. Nach anfänglich ausgeglichenem Spiel nahm Königheim das Heft in die Hand und erspielte sich mehrere gute Chancen.

Nach der Halbzeitpause fand Tauberbischofsheim besser ins Spiel und erzielte nur sieben Minuten nach Wiederanpfiff den Führungstreffer durch Olt. Im Anschluss daran passte sich das Spiel beider Mannschaften an den aufgekommenen Dauerregen an. Als die Königheimer Zuschauer sich schon mit der Niederlage abgefunden hatten, warf die Heimelf bei einem Freistoß noch einmal alles nach vorne. Der von rechts getretene Ball erreichte Tobias Achstetter, der frei vor dem Tor stehend mit dem Kopf zum 1:1 Endstand einnicken konnte.

VORBERICHT
1. Spieltag: SV Königheim - TSV TBB2 / Hochhausen

In der vergangenen Saison sind sie beide mehr oder weniger knapp am Abstieg vorbeigeschrammt, nun streben sie wieder nach oben - und treffen gleich am ersten Spieltag direkt aufeinander. Die Rede ist zum einen vom SV Königheim, der Ende Mai eigentlich Relegationsteilnehmer war, ehe er vom Sportgerichtsurteil gegen die SG Nassig II/Sonderriet profitierte und ohne Zusatzspiel den Klassenerhalt schaffte. Zum anderen gemeint ist die SG Tauberbischofsheim II/Hochhausen, die nach Rang 10 in der vorigen Saison nun bis ins "vordere Tabellendrittel" durchstarten möchte.

(Quelle: fnWeb)

2013 SVK GissigheimDer Trainingsauftakt für die "Erste" und "Zweite" Mannschaft beginnt am 09.07.2014 um 18:30 Uhr bei uns auf dem Sportplatz. 
Am 18.07.2014 findet nach dem Training dann ein Grillabend für die Fußballer statt. Eingeladen dazu sind alle Spieler der "Ersten" und "Zweiten" Mannschaft und das Team rund um die Fußballer. Dort stellt sich dann unser neuer Trainer Joachim Schlachter "offiziell" allen vor. Außerdem werden die neuen Spieler von Klaus vorgestellt. Neuzugänge: Mirko Schneider, Marius Schneider (beide vom VfR Gerlachsheim), Marvin Beck vom TSV Werbach,Marcel Sieber (Vereinslos) und Alex Ginter (Zugezogen aus Karlsruhe).

Der SV 1946 Königheim e.V. startet in der neuen Saison 2014/2015 in der Kreisklasse B, Süd, die aus 12 Mannschaften besteht.
Die neue Saison beginnt am 23.08.2014. Davor werden 3 Kreispokal-Runden ausgespielt. 1. Runde am 2./3.08.2014, 2. Runde am 09./10.08.2014 und die 3. Runde am Mittwoch, 23.08.2014.

Die Verantwortlichen freuen sich mit den Spieler und Fans auf die neue Runde.

 

JoachimSchlachterAb Sommer wird Joachim Schlachter neuer Trainer des SV Königheims und damit Nachfolger von Werner Moschüring.
Moschüring, der seit 2011 das Team der ersten und zweiten Mannschaft betreut, wird ab der kommenden Saison Trainer des SV Pülfringen.

Joachim Schlachter spielte über zehn Jahre aktiv beim TSV Tauberbischofsheim, bevor er 1994 als Spielertrainer den
TUS Großrinderfeld übernahm. Es folgten weitere Trainerstationen beim FC Gissigheim, TSV Werbach/Böttigheim, TSV
TBB2/SV Hochhausen, TSV Kembach Höhefeld und letztlich beim SV Oberbalbach. Ab kommender Saison wird der 51-jährige 
Fußballehrer dann die Geschicke des jungen Königheimer Teams leiten.